Nacht Grenze Morgen

NGM22013, Dokumentarfilm, 30. min

Zwei junge Männer, der eine Syrer, der andere Palästinenser, schleusen Flüchtlinge auf
europäischen Boden. Während die Grenze zur Türkei noch löchrig ist, rüsten die Griechen auf, mit deutscher Unterstützung. Wärmebilder, Zäune, Patrouillen. Warten im Hotel. Warten auf die Nacht. Die Jungs packen, brechen auf. Manchmal schaffen sie es, mal auch nicht. Die Miete war letzte Woche fällig.

Regie: Tuna Kaptan & Felicitas Sonvilla
Kamera: Tim Kuhn
Schnitt: Ulrike Tortora, Tuna Kaptan & Felicitas Sonvilla
Produktionsleitung: Asli Özarslan

Eine Produktion der Hochschule für Fernsehen und Film München

Festivals: (Auswahl)

2013
IDFA Amsterdam
Duisburger Filmwoch

2014
Regensburger Kurzfilmtage
Dokfest München
Krakow Film Festival
Go Short Nijmengen
Ca´Foscari Short Film Festival Venice
Istanbul International Film Festival
Ethnocineca Wien
Sehsüchte Berlin
Tel Aviv International Student’s Festival
PriMed Marseille
Berwick Film and Media Arts Festial
Internationales Festival der Filmhochschulen München
Kurzfilmfestival Köln, Unlimited

Preise:

2014
Nominierung bester studentischer Dokumentarfilm, IDFA
Dioraphte Encouragment Award beim Go Short Kurzfilmfestival in Nijmengen
Essa Preis für besten Studentenfilm auf der Etnocineca
Special Jury Mention auf dem Documentarist, Istanbul
1. Jurypreis auf dem Kurzfilmfestival Unlimited Köln

2015
Special Jury Mention auf dem Festival de Cortometrajes de Talca

Presse:

Süddeutsche Zeitung, Jetzt.de
Sennhausers Filmblog
Duisburger Filmwoche, Protokoll
Deutschlandfunk Kultur

More Projects